Peter Tuppeck
Vorsitzender
Herzlich willkommen beim CDU-Ortsverband Bergerhausen

Im Namen des CDU-Ortsverbandes Bergerhausen begrüße ich Sie herzlich auf unserem neuen Internetauftritt.

Hier wollen wir Ihnen die Möglichkeit geben uns kennenzulernen und mit uns ins Gespräch zu kommen.
 
Ihr Peter Tuppeck
Ortsverbandsvorsitzender
  

 
AK SOS
 
Ein Schwerpunkt der Arbeit unseres Ortsverbandes ist die Mitwirkung am Arbeitskreis 'Sicherheit, Ordnung, Sauberkeit'.

Unter Leitung von Thomas Kufen und Peter Tuppeck setzt die Arbeit des AK SOS auf die Vernetzung von Stadt, Politik und weiteren Mitwirkenden in diesem Themenfeld, um die Sicherheit für Essens Bürgerinnen und Bürger weiter zu erhöhen. Eine Übersicht über die Besuche bei den einzelnen Einrichtungen finden Sie unter CDU vor Ort im Unterpunkt AK SOS.



 
22.09.2017
Es ist wieder so weit: Zum 19. Mal öffnen in Essen beheimatete Künstlerinnen und Künstler ihre Ateliers oder Atelierhäuser. Auch an dem kommenden Wochenenende haben Kunstschaffende die Möglichkeit, ihre Arbeiten interessierten Besucherinnen und Besuchern zu präsentieren.

Auch Sudhir Vij, indisch stämmiger Künstler, der bereits in der CDU Geschäftsstelle seine Exponante ausgestellt hat, wird dabei sein. Am Samstag (23.) und Sonntag (24.) zeigt er einen Teil seiner Werke im Rahmen der Kunstspur in der Essener CDU Geschäftsstelle in der Blücherstrasse 1 (jeweils 15 bis 19 Uhr).

19.09.2017

Wer am kommenden Wahlsonntag gerne seine Stimme abgeben möchte, jedoch Schwierigkeiten hat, das Wahllokal zu Fuß zu erreichen, dem bietet die CDU Essen wieder einen kostenlosen Fahrdienst an.

Alle Mitbürge­rinnen und Mitbürger, die aus Alters-, Behinderungs- oder sonstigen Gründen Schwierigkeiten haben, alleine ins Wahllokal zu gelangen, können unter der Rufnummer 0201/247320 einen kostenlosen Fahrdienst bestellen.

Damit soll allen Wahlberechtigten die Möglichkeit gegeben werden, ihr Wahlrecht in Anspruch zu nehmen. Bitte melden Sie sich ab sofort unter der o.g. Telefonnummer an. Nennen Sie dazu Ihren Namen und Ihre Ruf­nummer und vereinbaren Sie einen individuellen Termin mit uns. Selbstver­ständlich werden Sie im Anschluss auch wieder zurückgefahren.


15.09.2017

Regelmäßig informiert die CDU in der Essener Innenstadt über ihre Politik in Stadt, Land und Bund - so auch am kommenden Freitag (15.9.) von 16 bis 18 Uhr. Die drei Essener CDU-Bundestagsabgeordneten Astrid Timmermann-Fechter, Jutta Eckenbach und Matthias Hauer stehen dabei für Gespräche bereit.

Die Ortsverbände und Vereinigungen der CDU werden auf Höhe des Burgplatzes mit verschiedenen Informationsständen vertreten sein. Zudem werden die Kandidatinnen und Kandidaten sowie wie der Europaabgeordnete Dennis Radtke auf der Aktionsbühne die Politik der CDU näher vorstellen. "Wir freuen uns auch diesmal auf die Anregungen der Essener Bürgerinnen und Bürger", so der Essener CDU-Vorsitzende Matthias Hauer.


12.09.2017

Der Landesvorsitzende der CDU Nordrhein-Westfalen, Ministerpräsident Armin Laschet, zum Tode von Heiner Geißler:

„Heiner Geißler ist gestorben. Mit ihm verliert die CDU einen ihrer ganz Großen.

Ohne Heiner Geißler wäre die moderne Volkspartei CDU nicht möglich gewesen. Als Generalsekretär hat er die Parteiorganisation reformiert, den Orts- und Kreisparteien mehr Gestaltungs- und Entscheidungskompetenzen übertragen. Durch sein Wirken wandelte sich die CDU in den Siebziger Jahren endgültig von einer Honoratioren- zu einer Mitgliederpartei.

Mit seinem Namen wird die Verabschiedung des Ludwigshafener Programms 1978 verbunden bleiben, dem ersten Grundsatzprogramm der CDU. Die wesentlichen Aussagen, Werte wie das Christliche Menschenbild, Subsidiarität oder der Vorrang für Familien, bleiben auch heute noch gültig.

Auf dem Essener Parteitag 1985 machte er die Gleichstellung der Frau zum wichtigen Thema auch für die Partei.

Als Bundesfamilienminister setzte er seine Ideen der Neuen Sozialen Frage um, durch die Anerkennung von Erziehungszeit in der Rentenversicherung, durch Erziehungsgeld und Erziehungsurlaub. 

 

Heiner Geißler war streitbar und prinzipientreu, intellektuell und bodenständig zugleich. Sein politisches Wirken stellte er in den Dienst der Menschen, das Gute bewahrend, aber immer mit einem präzisen Gespür für die Herausforderungen der Zukunft und Generationen, die nach ihm kommen würden.

Heiner Geißler war ein kritischer Geist, ein Impulsgeber und leidenschaftlicher Debattierer. Er wird uns Christdemokraten, aber auch mir persönlich, sehr fehlen.

08.09.2017

Der Essener Vorstand des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) hatte kritisiert, dass die Bundeswehr mit einem Informationsstand auf dem Kulturfestival Essen.Original 2017 vertreten sein wird und von der Stadt gefordert, die Bundeswehr auszuschließen. Die Kritik des Gewerkschaftsvorstandes halten die Essener Christdemokraten für verfehlt.

Dazu erklärt Matthias Hauer MdB, Kreisvorsitzender der CDU Essen: „Die Soldatinnen und Soldaten der Bundeswehr verdienen Anerkennung und Respekt dafür, dass sie sich für unser Gemeinwohl einsetzen – bei humanitären Einsätzen oder Naturkatastrophen ebenso wie bei Auslandseinsätzen. Die Bundeswehr ist in unserem demokratischen Rechtsstaat als Parlamentsarmee aufgestellt und gehört somit in die Mitte der Gesellschaft. Sie muss daher natürlich auch öffentlich – wie jetzt bei Essen.Original 2017 – um Nachwuchs werben dürfen. Selbstverständlich wissen angehende Soldatinnen und Soldaten auch um die Gefahren, die bei Einsätzen bestehen. Deshalb sollten wir unseren Soldatinnen und Soldaten für diese schwierige Aufgabe den Rücken stärken. Dass der Essener DGB-Vorstand die bloße Anwesenheit eines Informationsstandes als Bedrohung darstellt, überspannt den Bogen deutlich.“


CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© CDU Bergerhausen  | Startseite | Impressum | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.12 sec. | 19135 Besucher